Tipps und Infos zur Klimaanlage

Wer einmal eine besessen hat, möchte sie – vor allem im Sommer – nicht mehr missen: die Klimaanlage. Bei der Benutzung sollte aber auf folgende Tipps geachtet werden:

Im Sommer:

  1. Öffnen Sie nach Möglichkeit erst einmal für einige Minuten alle Türen und lassen Sie den ersten Hitzestau aus dem Auto.
  2. Fahren Sie zunächst ein Stück mit offenen Fenstern und lassen Sie die Klimaanlage noch aus.
  3. Nach den ersten Metern sollten Sie die Fenster schließen und die Klimaanlage auf die höchste Stufe und Umluftbetrieb stellen.
  4. Kontrollieren Sie, dass die Lüftungsdüsen geöffnet und in den Innenraum gerichtet sind. Stellen Sie sie aber nicht direkt auf Ihren Körper, weil dadurch die Muskeln stärker belastet werden und es zu Krämpfen kommen kann.
  5. Falls Ihr Auto über eine Klimaautomatik verfügt, stellen Sie diese direkt auf Ihre Wohlfühltemperatur. Achten Sie aber darauf, dass es nicht zu kalt wird, das kann zu Kreislaufproblemen führen. Etwa 22°C bzw. 6°C Unterschied zur Außentemperatur werden empfohlen.
  6. Wenn Sie eine für sich angenehme Temperatur erreicht haben, stellen Sie die Klimaanlage von Umluft auf Frischluft um.
  7. Ca. fünf Minuten vor Fahrtende sollten Sie die Klimaanlage abschalten. Entstandene Feuchtigkeit kann dann noch etwas mit dem Fahrtwind trocknen und hilft Bakterienbildung zu vermeiden.

Ihre Klimaanlage sollten Sie übrigens auch in den Wintermonaten regelmäßig laufen lassen, um Schäden zu vermeiden. So werden Dichtungen durch das Kühlmittel geschmiert und ein Kühlmittelverlust wird vermieden. Das hat zudem den Vorteil, dass beschlagene Scheiben schneller wieder frei werden.

Die Klimaanlage sollte alle zwei bis drei Jahre gewartet werden. Das dient nicht nur der Funktions- und Dichtigkeitsprüfung, sondern hat vor allem auch gesundheitliche Gründe. So empfiehlt jeder Hersteller gerade auch Allergikern eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion mit Tausch des Pollenfilters, um Bakterien- und Pilzbildung vorzubeugen.

Wenn Sie Ihre Klimaanlage in unserem Autohaus warten lassen, wechseln wir auch das Kältemittel für Sie. Denn jährlich kann es zu einem Kältemittelverlust von bis zu zehn Prozent kommen, was wiederum zu einer geringeren Kühlleistung führt. Zudem ist das Kältemittel auch ein Trägermedium des Öls und kann, wenn es zu alt oder der Füllstand zu gering ist, zu Schäden am Kompressor und damit Reparaturkosten von bis zu 1.000 Euro führen.

Lassen Sie Ihre Klimaanlage also regelmäßig warten, um auch im nächsten Sommer einen kühlen Kopf zu bewahren!

‣ Zur Kostenübersicht